Datum: 7. Oktober 2021 
Alarmzeit: 17:45 Uhr 
Dauer: 4 Stunden 50 Minuten 
Einsatzort: Stadt Göttingen 
Einsatzleiter: Gruppenführer 
Mannschaftsstärke: 17 
Fahrzeuge: LF 10/6, MTW, Rüstwagen RW-2 


Einsatzbericht:

Am Weender Tor wurde bei Bauarbeiten eine 250kg Weltkriegsbombe mit Aufschlagszünder von einem Bagger in einen Anhänger geladen. Aufgrund der akuten Gefahr wurde seitens der Stadt Göttingen erst im Umkreis von 300m evakuiert, später wurde der Evakuierungsradius auf 1000m um das Weender Tor festgelegt.
Gegen 18:30 Uhr fuhren wir mit LF und MTW zur Jacobikirche in die Innenstadt und wurden dort vom Ordnungsamt eingeteilt diverse Straßenzüge innerhalb des Evakuierungsgebiets auf ggf. zurückgebliebene Personen zu kontrollieren. Nachdem wir unser uns ursprünglich zugewiesenes Gebiet abgearbeitet haben wurden uns noch weitere Straßenzüge zugeteilt, da dem Ordnungsamt versprochene Kräfte fehlten. Nachdem alle uns zugewiesenen Gebiete abgearbeitet wurden ging es zum Albaniplatz wo sich alle eingesetzen Ortsfeuerwehren gesammelt haben.
Nachdem das Gebiet als Evakuiert erklärt werden konnte fuhren wir zurück ins Feuerwehrhaus um dort weiter in Bereitschaft zu stehen. Die Bereitschaft wurde gegen 22:35 Uhr beendet.

Während des Evakuierungseinsatzes blieben 3 Kameradinn/en im Feuerwehrhaus um den RW-2 im Bedarfsfall zu Einsätzen bewegen und bedienen zu können.

Artikel und Ticker HNA