Datum: 8. September 2021 
Alarmzeit: 19:12 Uhr 
Dauer: 3 Stunden 18 Minuten 
Art: Brandeinsatz 
Einsatzort: BAB 7 
Einsatzleiter: BF Göttingen, FF Rosdorf 
Mannschaftsstärke: 10 
Fahrzeuge: LF 10/6, Rüstwagen RW-2 


Einsatzbericht:

Alarmiert wurden wir auf die Autobahn 7 Fahrtrichtung Nord zwischen Raststätte und Anschlussstelle Göttingen zu einem LKW, der durch einen geplatzten Reifen in Brand geriet.
Bei unserem Eintreffen waren bereits Kräfte der BF und der FF Rosdorf vor Ort und der LKW stand in Vollbrand.
Da die A7 in beide Fahrtrichtungen gesperrt wurde konnten wir in Fahrtrichtung Süden den Einsatzort über die Mittelleitplanken erreichen.
Unser Angriffstrupp ging per Schnellangriff unter schwerem Atemschutz vor. Aufbau einer Wasserversorgung war möglich, da ein Unterflurhydrant in erreichbarer Nähe lag.
Die Ladung des LKW bestand aus Papier, welches immer wieder in Brand geriet. Die FF Rosdorf bekämpfte den Brand unter Einsatz von Mittelschaum.
Nachdem die Zugmaschine abgelöscht war und die A7 in Fahrtrichtung Süden wieder freigegeben werden sollte wechselten wir unseren Standort auf die Fahrspur in Fahrtrichtung Norden und standen noch einige Zeit mit Absicherungs- und Ausleuchtungsaufgaben in Bereitschaft bis die durch die FF Rosdorf angeforderte weitere Unterstützung der FF Mengershausen mit frischen Atemschutzgeräteträgern eintraf.

LKW und Auflieger sind komplett ausgebrannt und die Sperrung der A7 in Fahrtrichtung Nord musste aufgrund der andauernden Bergungsarbeiten bis in den nächsten Tag aufrechterhalten werden.

Beitrag NDR