Datum: 6. Oktober 2019 
Alarmzeit: 9:41 Uhr 
Alarmierungsart: DME 
Dauer: 1 Stunde 19 Minuten 
Art: Hilfeleistung 
Einsatzort: A7 Rahrtrichtung Hannover 
Einsatzleiter: BF Göttingen 
Mannschaftsstärke: 12 
Fahrzeuge: LF 10/6, Rüstwagen RW-2 
Weitere Kräfte: Autobahnpolizei, Rettungsdienst, Rüstzug BF 


Einsatzbericht:

Entgegen der Erstmeldung waren nur zwei PKW mit insgesamt vier Insassen betroffen.

Aus ungeklärter Ursache waren die beiden Fahrzeuge auf der Nordspur der BAB 7 kurz hinter der Anschlussstelle Göttingen Nord kollidiert.
Ein mit drei Personen besetzter PKW überschlug sich dabei und blieb auf dem Dach liegen.
Beim Eintreffen der Ortsfeuerwehr wurden bereits alle Insassen der PKW durch den Rettungsdienst versorgt.

In Rücksprache mit der vor Ort befindlichen Autobahnpolizei streuten die Einsatzkräfte der Ortsfeuerwehr auslaufende Betriebsmittel ab und kehrten Trümmerteile zusammen, um eine Spur der voll gesperrten Autobahn wieder freigeben zu können.