Datum: 15. März 2019 
Alarmzeit: 13:11 Uhr 
Alarmierungsart: DME 
Dauer: 49 Minuten 
Art: Hilfeleistung 
Einsatzort: K37 Elliehausen/Esebeck 
Einsatzleiter: OF Elliehausen 
Mannschaftsstärke: 8 FM (SB) 
Fahrzeuge: LF 10/6, Rüstwagen RW-2 


Einsatzbericht:

Aus ungeklärter Ursache lag ein PKW auf der K37, neben der Fahrspur von Esebeck kommend, kopfüber im Straßengraben. Die Insassen (Mutter mit jugendlichem Kind) wurden bereits durch den anwesenden Rettungsdienst versorgt. Die Einsatzstelle wurde mittels einer vorübergehenden Vollsperrung gegen den Verkehr gesichert. Da keine auslaufenden Betriebs- und/oder Kraftstoffe feststellbar waren wurde lediglich der Brandschutz mittels Kleinlöschgerät sichergestellt. Nach Aufnahme der Unfallstelle durch die Polizei wurde die Fahrbahn mittels Stoßbesen gereinigt.
Anschließend wurde die Einsatzstelle durch die Polizei übernommen und die Ortswehr aus dem Einsatz entlassen.

(Bilder: O.Krengel)